kopfbild_cosmae

St. Cosmae-Nicolai

Kirchengemeinde St. Cosmae-Nicolai

Zu unserer Gemeinde gehören die barocke Kirche Ss. Cosmae et Damiani in der Innenstadt (Öffnungszeiten hier) mit ihrer berühmten Huß-/Schnitger-Orgel sowie ein modernes Gemeindehaus am Bockhorster Weg 27, in dem sich u.a. die ev.-luth. Kindertagesstätte "Cosmae-Spatzen" mit Krippe und Hort befindet. Ein weiterer ev.-luth.  Kindergarten "Arche" liegt gleich neben der Kirche.

Wir möchten uns Ihnen auf diesen Seiten virtuell vorstellen und freuen uns natürlich auch, wenn Sie uns vor Ort besuchen oder Interesse haben, sich in einer der vielen Gruppen zu engagieren.

Haben Sie Fragen oder möchten uns etwas mitteilen? In der Rubrik "Unsere Pastoren" bzw. "Unsere Mitarbeiter/innen" finden Sie die Kontaktdaten!

WICHTIGE INFO: ABSAGE ALLER GOTTESDIENSTE!

Angesichts der weiter steigenden Infektionszahlen und neuen Risiken durch Virus-Mutationen hat sich der Kirchenvorstand St. Cosmae schweren Herzens zur Absage aller Gottesdienste bis zum 31. Januar 2021 entschlossen. 

Der Kirchenvorstand folgt damit den zahlreichen öffentlichen Appellen, Kontakte wo immer möglich zu vermeiden. Menschen sollten Gottesdienste frei von Sorgen um mögliche Infektionsrisiken besuchen können.

Wir sind zuversichtlich, dass das bald nach dem gegenwärtigen Lockdown wieder der Fall sein kann.

ORGELFÜHRUNGEN UND KLEINE KONZERTE


Vom Frühjahr bis Herbst sowie in der Adventszeit bieten wir  unter dem Titel "OrgelPunkt4" regelmäßig öffentliche Orgelvorführungen an, bei denen Sie die berühmte Huß/Schnitger-Orgel (1675) der St. Cosmae-Kirche etwas näher kennenlernen und einige Musikstücke hören können.

Die Termine für "OrgelPunkt4" im Jahr 2021 werden an dieser Stelle veröffentlicht, sobald sie angesichts der gegenwärtigen Corona-Pandemie feststehen.

Der Eintritt ist frei, doch bitten wir Sie herzlich um eine Spende zur Finanzierung der Kirchenmusik. Wenn es Ihnen möglich ist, empfehlen wir dafür einen Richtwert von 4 Euro.

 

Video der Huß/Schnitger-Orgel bei Youtube

Wenn Sie mögen, können Sie sich schon vorab einen ersten kleinen Eindruck von der Huß/Schnitger-Orgel verschaffen, denn bei Youtube finden Sie ein 5-minütiges Video mit kurzer Erläuterung durch unseren Kantor Martin Böcker. Klicken Sie einmal hier: ► Orgelvideo .


Stadtführung "Von Pfeifen und Trompeten"

Unter dem Motto „Von Pfeifen und Trompeten“ bietet STADE Tourismus GmbH in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Cosmae eine ca. 90-minütige Sonderführung als Themenführung mit Orgelmatinee für Stade-Besucher und andere Interessierte an (auch für Gruppen zu Sonderterminen buchbar).

Eine Voranmeldung für offene Führungen ist bei der Tourist-Information erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Kontakt: Tel.: 04141 776980, Fax: 04141 7769830, E-Mail: info@stade-tourismus.de

MUSIK ZUM MITNEHMEN

Viele Menschen, die einmal den Klang der historischen Orgeln in St. Cosmae oder St. Wilhadi gehört haben, möchten sich diese Musik auch einmal zuhause anhören können. Wir bieten als "Musik zum Mitnehmen" eine Reihe von CDs an, die in unserer Kirche produziert wurden, sowie außerdem einige Bücher und DVDs/Videos. Sie können diese zu den Öffnungszeiten außerhalb der Gottesdienste direkt in der Kirche erwerben oder in der Christlichen Buchhandlung "Kapitel 17" in der Hökerstr. 17 (Fußgängerzone).

Wer sich speziell für Orgelmusik interessiert - und das vielleicht noch über die Stadt Stade hinaus - sollte den Internetauftritt der Orgelakademie besuchen, die ihren Sitz in Stade hat und deren künstlerischer Leiter Cosmae-Kantor Prof. Martin Böcker ist.

AUF DEN KIRCHTURM STEIGEN

Jedes Jahr besuchen über 70.000 Menschen außerhalb von Gottesdiensten und Veranstaltungen unsere Kirche. Die meisten sind Touristen, die sich an der wunderbaren Atmosphäre und der schönen Ausstattung erfreuen. Seit Mai 2013 gibt es außerdem ein besonderes Highlight: über 187 Stufen kann man auf den Kirchturm bis in die Turmlaterne steigen und von dort bei klarem Wetter einen weiten Blick bis zum Hamburger Hafen genießen. Dafür gibt es Termine an den Wochenenden, abends zum Vollmond oder "nach Wunsch" für feste Gruppen.

Ein ganz besonderer Tipp: An einigen Samstagen - in der Regel am 1. und 3. Samstag eines Monats (soweit nach der Corona-Pandemie wieder möglich) - finden um 17 Uhr zusätzliche Turmführungen statt. Dabei besteht die Möglichkeit, beim Abstieg noch die Glocken "live" zu erleben: Zunächst erklingt gegen 17.55 Uhr das Zimbelgeläut, anschließend ein Choral-Glockenspiel und danach das Glockengeläut (meistens 4 große Glocken). Gegen 18.15 Uhr endet das Erlebnis.

Für diese Termine, für die etwas andere Preise gelten, empfiehlt sich in jedem Fall die rechtzeitige Buchung eines Tickets über die Homepage www.stade-tourismus.de bzw. über die Touristeninformation am Hafen!

Die Terminübersicht der öff. Führungen finden Sie unter www.stade-tourismus.de.

WICHTIGER HINWEIS:
Wegen der Corona-Pandemie sind Führungen im Moment leider durch die entsprechende Verordnung des Landes Niedersachsen untersagt!

Wer nicht selbst auf den Turm kann, kann zumindest eine virtuelle Turmbesteigung machen. Durch Anklicken des Bildes mit den Glocken unter diesem Absatz startet ein Bericht des TV-Senders "Heimat Live", aufgenommen kurz nach der Neueröffnung des Turms im Jahr 2013.

Normalerweise erhalten Sie Tickets zum Preis von 3 € (Kinder bis einschl. 16 J.: 1,50 €) online unter www.stade-tourismus.de , bei der Touristeninformation am Stader Hafen oder bei Verfügbarkeit noch zu Beginn einer Führung direkt in der Kirche - jedoch gibt es keine Führungen während der Corona-Pandemie.

Sonderführungen für feste Gruppen (auch in Englisch, Französisch, Italienisch oder Norwegisch) können deshalb leider auch nicht stattfinden.

Es versteht sich, dass Sie für eine Turmbesteigung ausreichend fit sein und nicht unter Höhenangst leiden sollten. Kinder unter 8 Jahren raten wir von einer Turmbesteigung ab.

Die Gruppengröße beträgt sowohl bei öffentlichen wie auch bei Sonderführungen max. 12 Personen.