Spendenprojekte in St. Cosmae

Freiwilliges Kirchgeld 2017

Einmal jährlich bitten wir um ein freiwilliges Kirchgeld. Besonders angesprochen sind diejenigen, die - aus welchen Gründen auch immer - keine Kirchensteuer zahlen, jedoch die kirchliche Arbeit gern fördern möchten.

Mit Ihrer Hilfe möchten wir in diesem Jahr das WC in der St. Cosmae-Kirche erneuern. Es ist dringend sanierungsbedürftig und im Winter nicht beheizbar. Die Tür ist zu schmal, so dass kein Rollator hindurch passt und erst recht kein Rollstuhl. Ein Modernisierungsplan liegt vor. Danach würde die Toilette, mit dem Denkmalschutz vereinbar, behindertenfreundlich umgebaut und beheizbar werden. Der von der Kirchengemeinde dafür aufzubringende Eigenanteil beträgt rd. 6.700 Euro.

Für Reinigung, Reparaturen und Energie in der Kirche und im Gemeindehaus Bockhorster Weg falle ebenfalls Kosten an, die nicht durch die Zuweisungen der Landeskirche aufgefangen werden. Auch hierfür ist das Freiwillige Kirchgeld gedacht.

 

Im Jahr 2016 ermöglichte das Freiw. Kirchgeld die Reinigung der von Moos und Grünbelag befallenen Außenmauern der Kirche, die Anschaffung neuer Funkmikrofone, die Erneuerung des Schaukastens am Gemeindehaus Bockhorster Weg sowie die Finanzierung von Reinigungs-, Reparatur- und Energiekosten. Ein weiterer Teil diente der Finanzierung übergemeindlicher Aufgaben.

Auf unser Schreiben zum freiwilligen Kirchgeld 2015 kamen in St. Cosmae 8.846 € für die Bewirtschaftung der Kirche sowie weitere 6.507 € für übergemeindliche Aufgaben zusammen, also insgesamt 15.353 €.

Im Jahr 2014 betrug das Ergebnis des Freiw. Kirchgelds insgesamt 16.466 €, die je nach Bestimmung der Spender für die Innenausstattung der Kirche verwendet wurden oder für die übergemeindliche Arbeit der Stader ev.-luth. Kirchengemeinden.

Im Jahr 2013 konnte aus den Spenden die Akustikanlage der Kirche erneuert werden, 2012 trug das Spendenaufkommen im Rahmen des freiw. Kirchgelds dazu bei, dass der Cosmae-Kirchturm wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnte.

In Zeiten, in denen die Gelder knapper werden, ist diese Spendenbereitschaft nicht mehr selbstverständlich. Sie zeigt uns, dass die Arbeit unserer Kirche geschätzt wird. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön!

Eine wichtige Stütze des Gemeindelebens sind außerdem insbesondere alle diejenigen, die uns mit ihren finanziellen Beiträgen regelmäßig helfen. Herzlichen Dank den Menschen, die uns mit der Kirchensteuer finanzieren. Sie ermöglichen uns, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu beschäftigen, nötige Bauerhaltungsmaßnahmen durchzuführen usw. Darüber hinaus bestärken sie uns im Engagement für die Kirche.

Herzlichen Dank auch denen, die uns Spenden zukommen lassen - für die wunderbaren Orgeln, für weitere Ausstattungen der Kirchen, für nötige Renovierungen in den Gemeindehäusern und viele Dinge mehr.

Kollektengeld: spenden + sparen!

Foto: Karin Fischer

Immer mehr kirchliche Aufgaben können nur noch über zusätzliche Einnahmen finanziert werden. Neben gezielten Spenden - etwa für neue Sitzkissen - wird die in den Gottesdiensten gesammelte Kollekte für diese Aufgaben verwendet.

Den einen oder anderen mag es ärgern, wenn man die per Banküberweisung getätigten Spenden problemlos steuerlich absetzen kann, die Beträge für die Kollekte jedoch nicht. Schließlich können sich auch solche Gaben im Laufe eines Jahres zu einem ansehnlichen Betrag summieren.

Seit einigen Jahren gibt es deshalb in den Kirchengemeinden St. Cosmae und St. Wilhadi das sog. „Kollektengeld". Hinter dieser Bezeichnung verbergen sich Wertgutscheine in unterschiedlicher Stückelung - von 1 bis 10 Euro. Diese können vorab in beliebiger Höhe und Sortierung erworben und später in den Gottesdiensten anstelle von Bargeld in die Klingelbeutel gesteckt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, in welcher Kirchengemeinde das Kollektengeld erworben wurde - eine besonders praktische Regelung für die gemeinsamen Innenstadtgottesdienste!

Mit dem Kollektengeld entfällt nicht nur die lästige Suche nach den passenden Scheinen und Münzen; durch die Ausstellung einer Spendenquittung besteht auf diese Weise auch die Möglichkeit der steuerlichen Absetzbarkeit von „Klingelbeutel-Beträgen": also spenden und zugleich (Steuern) sparen!

Das Kollektengeld gibt es in den Gemeindebüros der beiden Innenstadtkirchen. Während der Bürozeiten der Gemeindebüros können Sie sich telefonisch auch nach anderen Möglichkeiten des Erwerbs erkundigen:

St. Cosmae: Tel. 04141 2977
St. Wilhadi:  Tel. 04141 3423

 

Spendenkonto

Wenn Sie darüber hinaus die kirchliche Arbeit in St. Cosmae finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende auf das folgende Konto:


Sparkasse Stade-Altes Land
(BLZ 241 510 05)
Konto Nr. 8094
Kontoinhaber: Kirchenamt Stade

 

IBAN   DE54 2415 1005 0000 0080 94
BIC   NOLADE21STS


"Verwendungszweck St. Cosmae"

(wichtig: bitte immer angeben!)

Gern erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung, wenn Sie Namen und Anschrift deutlich lesbar auf dem Überweisungsträger angeben.

 

"Konfirmandenflotte" unterstützen!

Seit 2008 ist die "Stader Flotte" zentraler Bestandteil der Arbeit mit Konfirmanden. Der erlebnisorientierte Ansatz ermöglicht den Jugendlichen in den Herbstferien gemeinsames Leben und Handeln in einer christlichen Gemeinschaft. Mittlerweile haben über tausend Jugendliche teilgenommen und sind begeistert zurückgekehrt - ein Grund mehr, dieses erfolgreiche Projekt fortzusetzen! Dafür brauchen wir Ihre Spende! Mehr erfahren Sie hier.

Dem Team der Flotte danken wir an dieser Stelle für seine hervorragende Arbeit. Danken wollen wir aber besonders Ihnen, die Sie durch Ihre Spenden diese Fahrten auch in Zukunft ermöglichen.