SIM-Karten für Seeleute

Nachricht 08. März 2022

Seemannsmission Stade-Bützfleth dankt für die großzügige Kollekte am Valentinstag

Die großzügige Kollekte vom Gottesdienst am Valentinstag in St. Cosmae wurde noch am selben Tag in Form von SIM Karten an Seeleute verteilt und so wurde der Seehafen in Stade-Bützfleth zu einem Hafen der Liebe und Freundschaft.

Bereits im Vorfeld wurden in der Seemannsmission fleißig Herzchen-Kekse gebacken, um dann zusammen mit den SIM Karten an Bord verschenkt zu werden. „Der Valentinstag ist in manchen Ländern, wie z. B. Finnland auch ein Freundschaftstag. Da wir uns auch als Freunde der Seeleute sehen, wollten wir sie heute überraschen.“, erklärt Seemannsdiakonin Kerstin Schefe. Sie freut sich, dass dies durch die Kollekte der Gottesdienstbesucher erstmals in diesem Rahmen ermöglicht werden konnte.

Seeleute sind monatelang getrennt von ihren Familien und Freunden. Gerade Seeleute aus Ländern, wo der Valentinstag noch mehr gefeiert wird, als hier in Deutschland, vermissen ihre Liebsten an diesem Tag besonders. Bei einem Herzchen-Keks hatten die Seeleute nun die Möglichkeit eine Weile mit ihren Familien per Videoanruf zu sprechen und zu sehen, Neuigkeiten auszutauschen und Valentinstagsgrüße in die ganze Welt zu schicken. „Es war uns wichtig den Seeleuten gerade heute die Möglichkeit zu geben, ihren Liebsten in die Augen zu schauen.“

Ein Seefahrer ist vor lauter Freude in die Luft gesprungen und jubelte so laut, dass man ihn noch von der Gangway aus hören konnte. Später schrieb und ein anderer Seefahrer bei Facebook: „(…)Thank you very much for all the nice Valentine`s gifts! The whole crew enjoyed the presents and they are busy with the simcards. (…)“

Das ganze Team der Deutschen Seemannsmission Stade-Bützfleth dankt im Namen der Seeleute für die Kollekte und hofft, Sie können durch diese Zeilen die Welle der Freude nachempfinden, die von den Seeleuten ausgehend auch uns den Valentinstag versüßt hat.